Wer l├Ąsst seine Kinder von einer Tagesmutter betreuen oder arbeitet selbst als Tagesmutter?

2nd August, 2013 - Posted by admin - 9 Comments

Wer l├Ąsst seine Kinder von einer Tagesmutter betreuen oder arbeitet selbst als Tagesmutter?
Mich interessiert:

– wieviel kostet der Platz bei der Tagesmutter?

– was ist der Vorteil an einer Tagesmutter, gegen├╝ber der Betreuung in der Kita? Was der Nachteil?

– welche amtlichen G├Ąnge sind zu erledigen, wenn man als Tagesmutter arbeiten m├Âchte?
Vielen Dank f├╝r die vielen informativen Antworten!

VN:F [1.9.18_1163]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.18_1163]
Rating: 0 (from 0 votes)

Posted on: August 2, 2013

Filed under: Allgemein Betreuung

9 Comments

nounou

August 2nd, 2013 at 20:21    


Ich hatte meine Kinder bei einer Tagesmutter, eine wirklich sehr liebe Frau. Es war nur verdammt teuer, da sie eine Erzieherin war und die werden gut bezahlt. Der Vorteil ist es ist sehr famili├Ąr, Nachteil teuer und du mu├čt aufpassen welche Qualit├Ąten deine Tagesmutter hat. Wenn du selber Tagesmutter sein willst geh am besten zu Jugendamt, die haben da spezielle Kurse. Du wirst dann in eine Liste aufgenommen und das Jugendamt vermittelt dich an die M├╝tter.

VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0 (from 0 votes)

Professoressa

August 2nd, 2013 at 20:53    


Kosten: NIcht pauschal zu sagen, je nach Einkommen une Region
Vorteil: Tagesmutter pers├Ânlicher, famili├Ąrer; Kleingruppe
…: Kita mehr Kinder und Abwechslung
Amtl. G├Ąnge: Gang zum JUgendamt, Fortbildung in ERziehung, mehr beim Jugendamt

VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0 (from 0 votes)

PingPong

August 2nd, 2013 at 21:24    


Hallo! Ich arbeite als Tagesmutter f├╝rs Jugendamt im Kreis Neuss! Bei mir kostet ein ganztagsplatz 425 ÔéČ im Monat plus Essensgeld, wobei die eltern nur einen geringen anteil selber zahlen ( kommt aufs Einkommen an), der Rest kommt vom Jugendamt!Der Vorteil – Bring- und Abholzeiten k├Ânnen vereinbart werden
– das kind kann auch mal etwas l├Ąnger bleiben
-auf die ern├Ąhrung wird bei mir ganz besonders geachtet
– auf die bed├╝rfnisse des Kindes kann intensiver eingegangen werden
– es ist Famili├Ąrer als im Kindergarten
u.s.w

Das einzige was du tun mu├čt, ist, dich ans Jugendamt deiner Stadt zu wenden, sie beraten dich gern!

Liebe gr├╝├če PingPong

VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0 (from 0 votes)

alenah05

August 2nd, 2013 at 21:53    


Hi!

Wenn du als Tagesmutter arbeiten m├Âchtest, erkundige dich am besten bei dem f├╝r deinen Wohnort zust├Ąndigen Jugendamt. Oder schau mal im Internet, da gibt es einige Seiten f├╝r Tagesm├╝tter. Vielleicht kannst du da Kontakte kn├╝pfen.

Was eine Tagesmutter kostet, kann man so genau wirklich nicht sagen.

Unsere Tagesmutter kostet je nach Betreuungsumfang zwischen 3,80 und 4,50 Euro die Stunden plus Essen. Maximal aber 450,00 Euro (Vollzeit)

Unsere Bekannten in der Stadt zahlen allesamt (8 Frauen) zwischen 6,00 und 8,00 Euro. Einige verlangen sogar noch einen Zuschlag zur Renten- und Krankenversicherung.
Teilweise gibt es ein F├Ârderungsprogramm.

Aber auch die F├Ârderungen sind regional unterschiedlich. In meiner Gemeinde ist es einkommensabh├Ąngig.

Ich selbst wollte damals f├╝r meine Tochter eigentlich einen Kita-Platz, habe ihn allerdings nicht bekommen. Der Krippenplatz w├Ąre f├╝r mich mit an die 500,00 Euro zu teuer gewesen, da wir nur eine tageweise Betreuung brauchten.

Damals war mir das gar nicht recht, aber mir blieb nichts anderes ├╝brig, als die Kleine zu einer Tagesmutter zu geben.

Heute gewohnen wir mit 2,5 Jahren in der Kita ein und das klappt ganz gut.
Aber wenn ich mir vorstelle, dass ich meine Kleine damals h├Ątte da „abgeben“ m├╝ssen, bin ich schon froh eine TaMu gehabt zu haben. Der Wind weht da schon anders. Mehr Kinder, gr├Â├čere Kinder, weniger Zeit etc.

Das ist jetzt in Ordnung, aber je nach Alter des Kindes f├Ąnde ich das zu fr├╝h.

Eine Krippe ist sicherlich nochmal etwas anderes, da auch nur kleine Kinder.

Bei der TaMu sind zwar mittags auch gr├Â├čere Kinder, aber eben nicht 12 oder 15 ­čśë

Wichtig bei der TaMu Suche ist, dass du dich dabei wohlf├╝hlst. Die Tagesmutter muss einem sypatisch sein. Man muss die gleichen Vorstellungen von dem Umgang mit dem Kind haben.

VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0 (from 0 votes)

meerpiratin

August 2nd, 2013 at 22:22    


Hey..
Ich habe 2 eigene und 2 Tageskinder, von dem der ├Ąltere eine k├Ârperliche Behinderung hat und nun auch, aufgrund seiner geistigen Entwicklung auf die Sonderschule kommt..
Ich nehme fast kein Geld daf├╝r, da es mir spass macht mit Kindern zusammen zu sein und ich wei├č, wie es gerade alleinerziehenden M├╝ttern finanziell geht..
Das Essen und Trinken bekomme ich nat├╝rlich ersetzt aber „Lohnen“ tut sich das finanziell nicht f├╝r mich..Ich denke ich nehm so pro Stunde 1-2 euro.
Der Vorteil an mir ist vieleicht, dass ich die Jungs von dem Kiga abhole und sie bis halb 8 bei mir bleiben k├Ânnen..
Auch werden die 2 mir am Samstag morgen gebracht und bleiben dann oft den ganzen Tag…
Da ich vom Kindergarten empfohlen wurde und dies eher Privat mache, hat die Mutter das bis heute noch nicht dem Jugendamt mitgeteilt, was ich allerdings nicht so toll finde..
Ich denke bei mir k├Ânnen sich die Jungs viel besser entfalten, ich nerve nicht mit Regeln und bin halt viel drau├čen mit ihnen..
Aber ein Kindergarten ist auch sehr wichtig f├╝r Kinder.. Sie lernen Regeln, gegenseitigen Respekt und werden gut auf die Grundschule vorbereitet…

VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0 (from 0 votes)

kiki-G

August 2nd, 2013 at 22:58    


ich bringe mein kind morgen das erste mal zu einer tagesmutter.
da wir zuviel einkommen haben, m├╝ssen wir 3 euro die stunde zahlen und brauchen nicht zum jugendamt es berechnen lassen.
aber sonst l├Ąuft es so wie bei einem kitaplatz….

ich finde eine tagesmutter einfach flexibler, famili├Ąrer…. allerdings finde ich nachteilig dabei, das mein kind nicht so die „auswahl“ an freunden hat….
ich denke aber das die positiven seiten ├╝berwiegen, gerade hier auf dem dorf. hier w├╝rde mein kleiner erst einen 2 stundenplatz bekommen, wenn er 2 wird und nach einem jahr dann ein 4 stundenplatz…. da brauch ich gar nicht erst versuchen einen job zu bekommen!

VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0 (from 0 votes)

Icke

August 2nd, 2013 at 23:29    


Meine Tochter (15 Monate) geht seit Mai zu einer Tagesmutter und f├╝hlt sich sauwohl dort. Uns kostet der Platz 238 Euro monatlich. Den Rest zahlt das Jugendamt dazu. Was ein Platz kostet, kann man aber nicht pauschal sagen, weil es von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt ist, in manchen wird glaube ich gar nichts vom Amt dazubezahlt, sondern das l├Ąuft nur privat und ist dann viel teurer.
Die Tagesmutter betreut hier die Kinder, bis sie mit drei Jahren in den Kindergarten kommen.
Ich habe mich f├╝r sie und gegen eine Kita entschieden, weil der Betreuungsschl├╝ssel einfach viel besser ist: Meine Tagesmutter betreut zwischen drei und vier Kinder. In der Kita kommt in der Altersgruppe 1,5 bis drei Jahre eine einzige Erzieherin auf zehn!!! Kinder. Das fand ich den Wahnsinn, denn in dem zarten Alter brauchen die Kleinen einfach noch viel mehr Zuspruch von Erwachsenen und auch direkt eine R├╝ckmeldung, wenn sie etwas nicht machen sollen (hauen oder so), was bei einer Frau auf zehn Kinder meiner Meinung nach ├╝berhaupt nicht m├Âglich ist. Au├čerdem haben doch quasi immer alle gleichzeitig die Windeln voll, wollen gleichzeitig schmusen, m├╝ssen gleichzeitig getr├Âstet werden….
Die Tagesmutter geht jeden Tag mit den Kindern auf den Spielplatz, wo noch andere Tagesm├╝tter mit noch mehr Kindern sind, so dass da dann um die 15 Kleine rumspringen. Da gibt’s also auch genug Freunde zum Aussuchen (und ehrlich gesagt, in dem Alter spielen Freundschaften eh quasi noch keine Rolle).

Ganz wichtig auch: Die Tagesmutter ist zeitlich flexibler als der Kindergarten. Die Kigas hier in der Gegend ├Âffnen fast alle nur bis 16 oder 17 Uhr, was ich total unrealistisch finde. Wir arbeiten doch nicht alle als Beamte mit fr├╝hem Dienstschluss! Bei der Tagesmutter kann ich notfalls auch mal sp├Ąter kommen.
Ich finde meine Tagesmutter absolut super, und Nachteile habe ich noch keine finden k├Ânnen.

An G├Ąngen musst Du, wie hier schon geschrieben, Dich wohl als erstes ans Jugendamt wenden, eine Erste-Hilfe-Ausbildung machen und einen Tagesmutterkurs.

VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0 (from 0 votes)

gunderfrau

August 2nd, 2013 at 23:46    


Ich habe fr├╝her verschiedene Tageskinder gehabt, die sind bei mir wie meine eigenen Kinder mitgelaufen. F├╝r die Kinder ist es mit Sicherheit sch├Âder bei einer guten Tagesmutter zu sein. Dort wird auf sie eingegangen, das Essen ist mit Sicherheit besser. Meine Tageskinder mochten mich sehr und wenn mal etwas besonderes war, z. B. ein Kind krank war, konnte ich mich ja ganz anders darum k├╝mmern als eine Kinderg├Ąrtnerin, die noch f├╝r 12 – 15 andere Kinder sorgen muss. Ich hatte immer 2 – 3 Tageskindern zu meinen eigenen 3 dazu. Sp├Ąter hatte ich eine Bereitschaftspflegestelle f├╝r Jugendliche. Da diese manchmal schwierig waren, musste ich die Tagespflege mit den Kleinen aufgeben, damit sie nicht gef├Ąhrdet waren. So im Laufe der Zeit sind mindestens 10 Tageskinder bei mir gewesen z. T. Geschwisterpaare. Zu fast allen M├╝ttern habe ich heute, 15 Jahre sp├Ąter noch einen netten Kontakt, aus einigen M├╝ttern sind Freundinnen geworden.

VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0 (from 0 votes)

magnetic.island

August 3rd, 2013 at 00:27    


In meiner Region kostest ein Tagesplatz 332,00 Euro. Dieser Platz wird zur Zeit von der Stadt noch bezuschu├čt. Mein Anteil ergibt sich nach der Kita-Tabelle (richtet sich nach Verdienst).
Als Vorteil sehe ich das dort weniger Kinder sind, andererseits ist es nicht so abwechslungsreich.
Vermittelt werden Tagesm├╝tter bei uns durch das Jugendamt und die SKFM, eine entsprechende Zertifizierung der Mutter (durch z.B. einen Kurs) ist Pflicht.
Dort kann man sich auch als Tagesmutter bewerben.
Habe jetzt eine f├╝r meinen Sohn gefunden :-)

VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0 (from 0 votes)

Leave a reply

You must be logged in to post a comment.