Streik im Kindergarten – Geldabzug bei Kindergartengeb├╝hr gerechtfertigt?

2nd August, 2013 - Posted by admin - 8 Comments

Streik im Kindergarten – Geldabzug bei Kindergartengeb├╝hr gerechtfertigt?
Im Moment streiken Kinderg├Ąrtnerinnen f├╝r eine bessere Bezahlung und f├╝r mehr Zeit f├╝r die Kinder. Sie m├Âgen ja recht haben. Aber was ist bitte mit den Kindergartengeb├╝hren, die von den Eltern jeden Monat bezahlt werden?

Sind diese Eltern berechtigt, das Geld, welches sie ja regelm├Ą├čig bezahlen zu k├╝rzen? Schlie├člich nutzen ja ihre Kinder nicht den Kindergarten- bzw. Hort. Die Eltern m├╝ssen f├╝r einen Ersatz sorgen, der sich um ihre Kinder k├╝mmert. Oft fallen daf├╝r sogar noch Reise- bzw. Fahrtkosten an. Oder sie m├╝ssen sich eine Tagesmutter f├╝r diese Zeit nehmen, was auch wieder zus├Ątzliche Kosten und Spritkosten bedeudet. K├Ânnen diese Kosten dem Kindergarten, der im Moment streikt, abgezogen bzw. in Rechnung gestellt werden?

Schlie├člich k├Ânnen ja weder die Kinder noch die Eltern etwas dazu, wenn gestreikt wird. Sie leiden nur darunter.

Gru├č Rosario

VN:F [1.9.18_1163]
Rating: 7.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.18_1163]
Rating: 0 (from 0 votes)
Streik im Kindergarten - Geldabzug bei Kindergartengeb├╝hr gerechtfertigt?, 7.0 out of 10 based on 2 ratings

Posted on: August 2, 2013

Filed under: Allgemein Betreuung

8 Comments

Ravean

August 2nd, 2013 at 20:31    


Ich bef├╝rchte das Du das nicht kannst aber richtig w├Ąre es auf jeden Fall.

VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0 (from 0 votes)

paradox

August 2nd, 2013 at 21:22    


Ganz so einfach ist das nicht, f├╝hrt aber jetzt zu weit, das zu erkl├Ąren. Es geht ja nicht nur um Geld, sondern auch um die Anerkennung eines wichtigen und nicht eben leichten Beruf. Aber solange das Arbeitsamt noch Praktikanten schickt, die in der achten Klasse von der Hauptschule abgehen und argumentiert, dass die in den Fabriken nichts taugen, da k├Ânnen sie ja Kinderg├Ąrtnerin werden, das bisschen Spielen ginge immer. Vielleicht sollte man auch als Eltern etwas Verst├Ąndnis aufbringen und sich f├╝r die Hintergr├╝nde des Streiks interessieren.
Aber was die Geb├╝hren angeht, in den Ge├╝hrenregelungen ist meist Streik und h├Âhere Gewalt ausgeschlossen.

VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VA:F [1.9.18_1163]
Rating: -2 (from 2 votes)

Poppy_I.

August 2nd, 2013 at 21:54    


Gute Idee. Allerdings w├╝rde ich nicht riskieren einen Kindergartenplatz zu verlieren, indem die Geb├╝hr nicht bezahlt wird.

Man m├╝sste einen Rechtsanwalt fragen, ob es eine M├Âglichkeit gibt, die Summe in Rechnung zu stellen, so w├╝rde der Streik doch noch die Arbeitgeberseite treffen, die es ja betrifft.

Ich f├╝rchte aber, dass es da wieder eine Regelung gibt wie „h├Âhere Gewalt“, die einen Ersatz verhindert.

VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0 (from 0 votes)

Das Engelchen Lixa077

August 2nd, 2013 at 22:43    


Tja, Rosario, genauso ging es den Leuten in Frankfurt/Main, als der Nahverkehr gestreikt hat. Man hat weder anteilig den Preis f├╝r den nicht nutzbaren Tag von der Monatskarte zur├╝ck bekommen, noch die Taxikosten von wem auch immer- Verkehrsverband oder Arbeitsamt bei Personen ohne Arbeit f├╝r die Fahrt zum Bahnhof und dann zum Bewerbungsgespr├Ąch erstattet oder eine Beihilfe daf├╝r bekommen. Schau einmal, was der Tr├Ąger des Kindergartens f├╝r eine Rechtsform hat. Vielleicht ist das bei gGmbH etc. anders geregelt.
Ansonsten bleibt nur noch der Versuch, ├╝ber die Steuererkl├Ąrung die Kosten wieder herein zu bekommen. Z.B. einen Arbeitsausfall, weil man nicht arbeiten konnte und (un)bezahlten Urlaub nehmen musste.

Das Engelchen Lixa077

VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0 (from 0 votes)

piekeliese

August 2nd, 2013 at 23:08    


Ich bin in derselben Situation und habe mich das auch gefragt. Ich zahle 145ÔéČ pro Monat f├╝r 35Std. Betreuung (effektiv sind es aber nur 25 Std), in diesem Monat wurde die KiTa schon 4 Tage bestreikt, deshalb m├Âchte ich auch anteilig mein Geld zur├╝ck. In unserer Tageszeitung stand heute, dass viele Eltern dieses Anliegen haben, und dass man auf jeden Fall einen solchen Musterbrief an das zust├Ąndige Jugendamt der Stadt/des Kreises schicken soll; diese werden das an die zust├Ąndige Rechtsabteilung weiterleiten. Wenn dazu ein Urteil gef├Ąllt wird, bekommt man auch Geld zur├╝ck, aber man muss diesen „Musterbrief“ vorher einreichen. Ich werde es tun.

VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 1.0/5 (1 vote cast)
VA:F [1.9.18_1163]
Rating: -1 (from 1 vote)

Held_einer_Region

August 2nd, 2013 at 23:54    


Ein Streik ist „h├Âhere Gewalt“. Also nein. Wo w├╝rde dass denn hinf├╝hren? Denn ├äquivalent dazu k├Ânnten die Kinderg├Ąrten ja zu den Erziehern sagen: „ihr kommt nicht arbeiten also k├╝rzen wir euren Lohn“ oder die Erzieher k├Ânnten gleich rausgeschmissen werden.

„Schlie├člich k├Ânnen ja weder die Kinder noch die Eltern etwas dazu, wenn gestreikt wird. Sie leiden nur darunter.“

Ja aber sie profitieren ebenso davon wenn die Qualit├Ąt der Betreuung gesichert bzw. verbessert wird.

VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0 (from 0 votes)

Klaus M

August 3rd, 2013 at 00:52    


Warum soll ich f├╝r nicht erbrachte Leistungen auch noch bezahlen?
Ich w├╝rde die Geb├╝hren Anteilm├Ą├čig k├╝rzen und dem Geb├╝hren Empf├Ąnger das schriftlich mitteilen warum ich das gemacht habe.

VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 2.0/5 (1 vote cast)
VA:F [1.9.18_1163]
Rating: +2 (from 2 votes)

Jens

August 3rd, 2013 at 01:05    


Ja, ich w├╝rde f├╝r die Tage, wo gestreikt wurde, nicht zahlen. Du hast keine Leistung erhalten und brauchst deshalb nicht zahlen. Au├čerdem unterl├Ąufst du dann den Streik, der AG zahlt den Streikenden keine Geh├Ąlter, eben weil sie streiken, kassiert aber von dir die Geb├╝hren. Dann macht die Stadt ja auch noch Gewinn durch den Streik.

Daher knallhart k├╝rzen, aber nat├╝rlich vorher ank├╝ndigen. Auch wenn man Streik durchaus als h├Âhere Gewalt ansehen kann, so hei├čt das nicht, man muss f├╝r nicht erhaltende Leistungen zahlen, aber Schadenersatz ist ausgeschlossen, also wenn du z. B. ein Kinderm├Ądchen beauftragt hast und die soll dann die Stadt zahlen

VA:F [1.9.18_1163]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VA:F [1.9.18_1163]
Rating: +2 (from 2 votes)

Leave a reply

You must be logged in to post a comment.